IMPRESSIONENSCHNUPPER-ANGEBOTE
Wetter
Überwiegend bewölkt
Temperatur
22 °C
Wind
7 m/s

PLATZREGELN

  1. Eine Spielverbotszone (Regel 2.4) ist ein definierter Teil ungewöhnlicher Platzverhältnisse
  (siehe Regel 16.lf). In diesem Fall: Flächen, die blau ausgeflockt, oder Flächen, die
  ausgesprüht sind 
(Boden in Ausbesserung). Hier muss nach Regel 16.1 Erleichterung
  genommen werden. 

  2. Wege, Kanaldeckel, Sprinkler, Wetterschutzhütten, Hinweisschilder, Bänke, Mülleimer und 
  Entfernungsmarkierungen (Platten im Fairway oder Findlinge am rechten Faiwayrand)
  innerhalb des Platzes sind unbewegliche Hemmnisse. Es muss nach Regel 16.1 verfahren
  werden. 

  3. Gelbe und rote Pfähle, die eine Penalty Area eingrenzen, sind  unbewegliche Hemmnisse.
  Sie 
dürfen nicht entfernt werden! Es muss nach Regel 16.1 verfahren werden, wenn der
  Ball ausserhalb der Area zur Ruhe kommt.

  Ein Spieler muss  Erleichterung in Anspruch nehmen, wenn 

  •          ·      sein Ball in einer Spielverbotszone ist oder 
             ·      eine Spielverbotszone seinen Raum des beabsichtigten Stand oder Schwungs
                    beim Spielen eines Balls außerhalb dieser Zone beeinträchtigt
                    (siehe Regeln 16.1 und 17.e).
  •  

                                                     Strafe: Grundstrafe: Zählspiel - 2 Strafschläge 

                                                             Grundstrafe: Lochspiel - Lochverlust 

     
      4. NEU! NEU! Nur bei Turnieren, die nach Stableford gespielt werden! 

      "Alternative zu Schlag und Distanzverlust für einen verlorenen Ball oder Ball im Aus" 

      Die Spielleitung setzt eine Platzregel in Kraft, die es dem Spieler erlaubt, bei einem Ball im Aus
      (oder auch verlorener Ball), die Stelle zu schätzen, an der der Ball ins Aus gegangen
      (oder verloren) ist. Durch diesen Punkt verläuft eine am Loch beginnende gedachte Linie.
      Der Spieler muss dann eine gleichweit vom Loch entfernte Stelle am Fairwayrand bestimmen,
      durch den ebenfalls eine gedachte Linie vom Loch aus verläuft. In diesem Bereich zwischen
      diesen Linien, zuzüglich zweier Schlägerlängen nach außen (also Richtung Fairway) darf der
      Spieler einen Ball mit zwei Strafschlägen nicht näher zm Loch als die geschätzte Stelle
      droppen. Wurde bereits ein provisorischer Ball gespielt, darf diese Möglichkeit nicht
      angewendet werden. Der provisorische Ball ist im Spiel! 



    Hinweise:
      • Die Beleuchtungskörper hinter dem 18. Grün gelten als Ausgrenze.
      • Alle Fairway-Markierungen beziehen sich auf Grünanfang.
        Großer Findling - 150m / Kleiner Findling - 100m
      • Sonderplatzregeln siehe "Schwarzes Brett"
      • Fahnenpositionen:
        gelb - vorne / blau - mitte / rot - hinten

    Bitte Golfetikette beachten, besonders:
      • Divots zurücklegen
      • Sand im Bunker einebnen
      • Pitchmarken beseitigen
      • nicht mit dem Golfwagen über Abschläge, Grüns und Vorgrüns oder zwischen Bunker und Grün fahren
      • Korrekte Bekleidung